Wake on LAN (WOL) unter Windows 10 aktivieren

Zuletzt aktualisiert: 29.11.2022

Unterstüzen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr Werbeblocker funktioniert!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker für diese Seite,
um kostenlose Dienste weiterhin zu ermöglichen.

Dieser Artikel ist eher eine Gedächtnisstütze, da unter Windows 10 standardmäßig kein Wake on LAN ("WOL") möglich ist. In den Energieoptionen ist immer die Option "Schnellstart aktivieren" gesetzt. Somit wechselt Windows 10 nie in den Ruhemodus, der für das Aufwecken mit WOL notwendig ist.

Neben dieser Option müssen für erfolgreiches Wake on LAN folgende Punkte berücksichtigt werden:

  1. WOL im BIOS/UEFI aktivieren
  2. "Magic Packet" im Treiber der Netzwerkkarte ggf. aktivieren
  3. Windows 10 Schnellstart deaktivieren
  4. LAN-Verbindung muss bestehen (mit WLAN-verbundene Geräten können nicht mit WOL aufgeweckt werden)

zu 1. BIOS/UEFI für WOL konfigurieren:

Im BIOS/UEFI gibt es oft eine Option, die separat aktiviert werden muss, damit das Mainboard auch auf WOL bzw. Magic Packets reagiert. Diese Option kann z.b. "Power On By PCI Device" heißen und ist oft unter "Power Management" versteckt.

zu 2. Netzwerkkarte/Treiber für WOL konfigurieren:

Unter "Windows Einstellungen" suchen nach "Gerätemanager" oder auch zu erreichen über die Tastenkombination Windows + R und eingeben von "devmgmt.msc".
Unter "Netzwerkadapter" die kabelgebundene Netzwerkkarte aufrufen und in den Reiter "Energieverwaltung" wechseln. Dort das Häkchen bei "Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren" setzen. Das Häkchen darunter "Nur Magic Packet kann Computer aus dem Ruhezustand aktivieren" ist optional.

zu 3. Windows 10 Schnellstart deaktivieren:

Die Schnellstart Option verhindert das Aufwecken des PC über WOL. Daher ist diese Option unter Windows 10 zu deaktivieren oder komplett auszuschalten.

Möglichkeit 1 - komplett ausschalten:

In der Kommandozeile "CMD.EXE" als Administrator folgenden Befehl absetzen:

powercfg.exe /hibernate off

Damit ist der Schnellstartmodus ausgeschaltet und taucht auch in den Energieoptionen in der Systemsteuerung nicht mehr auf.

Möglichkeit 2 - (vorübergehend) deaktivieren:

Über die Tastenkombination Windows + R und eingeben von "powercfg.cpl".
Klick auf "Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll".
Klickt auf "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar".
Häkchen bei "Schnellstart aktivieren (empfohlen)" entfernen und Einstellung speichern.

windows-10-schnellstart-deaktivieren




Ähnliche Artikel anzeigen:

 

 

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr Werbeblocker funktioniert!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker für diese Seite,
um kostenlose Dienste weiterhin zu ermöglichen.
Unterstüzen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende