Herzlichen Glückwunsch, Ihr Werbeblocker funktioniert!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker für diese Seite, um kostenlose Dienste weiterhin zu ermöglichen.
Unterstüzen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende

Angepasste Config.sys und Autoexec.bat für viel freies konventionelles RAM

Zuletzt geändert: 03.05.2021 - Tags: config.sys, autoexec.bat, DOS, Retro, EMS, XMS
dune2_harkonnen_mentat.png

Viele alte Spiele unter MS-DOS benötigen oft freien konventionellen Speicher (RAM) in den unteren 640 Kb, selbst, wenn das System über mehrere MB im sogenannten oberen Speicherbereich verfügt.

Beispiel:
"Dune II - Battle for Arrakis" benötigt laut Handbuch folgende Systemanforderung:

  • MS-DOS 5.0 oder höher
  • 564 Kb RAM konventionellen Speicher (555 KB RAM ohne Sound)
  • bis zu 2 MB XMS Speicher im oberen Speicherbereich (für digitale Soundeffekte)

Daher werden die unter MS-DOS (auch in Verbindung mit Windows 9x) gebräuchlichen Config.sys und Autoexec.bat Dateien oft angepasst, da durch zu viele Treiber der konventionelle Speicher schnell zu knapp wurde, um noch ausreichend RAM für die eigentlichen Spiele zu bieten.


HINWEIS: Für eine allgemein gehaltenere MS-DOS 6.22 Startdiskette z.B. für 486er Systeme gibt es hier ebenfalls ein fertiges Paket:

Bootdisk für MS-DOS 6.22

Die folgende Anleitung richtet sich eher an ein AMD K6-III System bzw. schnellere Systeme, die bereits einen PCI-Bus besitzen:

In der heutigen Zeit ist es durch speziell angepasste Dateien (z.B. optimierter CD-ROM Treiber, speicherplatzsparender Maustreiber) kein Problem mehr, ausreichenden konventionellen Speicher zur Verfügung zu stellen.

Unter MS-DOS lässt sich mit dem Befehl

MEM /A/C/P

einsehen, wie der Speicher aktuell belegt ist und wieviel Speicher zur Verfügung steht. Somit lassen sich "config.sys" und "autoexec.bat" sukzessive verbessern.

Anbei eine Beispielkonfiguration für folgendes Retro-System (inklusive Windows 98 SE):

CONFIG.SYS

;Übergeht die Verzögerungszeit zum Überpruefen ob F5/F8 gedrückt wurde, bevor die config.sys ausgeführt wird
SWITCHES=/F

;optional für AMD K6-2+/K6-III+ Treiber, setzt den Multiplikatior defaultmäßig auf 5.5 und beschleunigt den Bootvorgang (entlädt sich danach wieder selbstständig)
DEVICE=C:\DOS\K6DOS.SYS

;DOS in den hohen Speicherbereich laden + Upper Memory Blocks aktivieren
DOS=HIGH,UMB

;Treiber für XMS Speicher (Ersatz für EMM386.EXE), wird automatisch in hohen Speicher laden
DEVICE=C:\DOS\UMBPCI\UMBPCI.SYS

;HIRAM.EXE v1.9 Upper Memory Provider [mappt UMA und lädt HIMEM.SYS in den hohen Speicherbereich]:
DEVICE=C:\DOS\UMBPCI\HIRAM.EXE

;HIMEM.SYS v3.95 HIGH + Extended Memory Manager [benötigt für Windows 9x!]:
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\HIMEM.SYS /NUMHANDLES=128 /TESTMEM:OFF /Q

;Optimale BUFFERS Angabe, wenn SMARTDRV benutzt wird
BUFFERS=11,0

;Optimale FILES Angabe
FILES=60

;LASTDRIVE setzen (Standard ist sonst Z)
LASTDRIVE=F

;Alte FCBS Unterstützung deaktivieren
FCBS=1,0

;DOS STACKS deaktivieren
STACKS=0,0

;XDVD2.SYS universeller MS-DOS Modus IDE/ATAPI CD/DVD Treiber (unterstützt auch SATA CD/DVD Laufwerke):
DEVICEHIGH=C:\DOS\XDVD2.SYS /D:OPTICAL

;UltraDMA Treiber für schnellere Festplattenzugriffe laden
DEVICEHIGH=C:\DOS\UDMA.SYS

;MS-DOS Unterstützung für Windows 32-bit Diskzugriff aktivieren [benötigt für Windows 9x!]:
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS

;deutsches Tastaturlayout
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS

AUTOEXEC.BAT

@ECHO OFF
PROMPT $p$g
PATH C:\DOS
SET MOUSE=C:\DOS\

::Terratec Gold 16/96 PNP Configuration
::Aktivierung der Wavetablelautstärke
::Setzen der BLASTER-Variable (von vielen Spielen benötigt)
C:\DOS\G1696\DOS\ESSCFG.EXE /A:220 /I:5 /D:1 /E:0 /B:330 /J:E
C:\DOS\G1696\DOS\ESSVOL.EXE /A:8
SET BLASTER=A220 I5 D1 T4

::CD-ROM Treiber
LH C:\DOS\SHCDX33F /D:OPTICAL

::MS-DOS SmartDrive Disk Cache Treiber (DOS 8192KB, Win 16KB, Caching für Laufwerke C bis F):
SMARTDRV.EXE 8192 16 A- B- C+ D+ E F /N

::Maustreiber (CTMOUSE 2.0a4 als Ersatz für den Microsoft eigenen Maustreiber)
LH C:\DOS\CTMOUSE.EXE /R2

::deutsches Tastaturlayout
LH keyb gr,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS

::optional, Treiber für EMS Speicher (Ersatz für EMM386.EXE)
C:\DOS\EMSMAGIC.EXE

::optional, Schaltet bei K6-Systemen "Write Combining" an
C:\DOS\MXK6OPT.EXE

Downloadpaket dieser Konfiguration mit allen Treibern:

Bitte auch die .txt Dateien für weitere Konfigurationsmöglichkeiten zu den jeweiligen Treibern beachten!

Datei
MS DOS AMD K6 Startpaket.zip
Details
icon

Mit angepasster Config.sys, Autoexec.bat und allen oben beschriebenen Treibern.

Blogpost dazu:
https://www.creopard.de/2018/02/Config.sys-und-Autoexec.bat-f%C3%BCr-einen-Retro-PC-f%C3%BCr-viel-freien-konventionellen-RAM

Größe
197 KB
Kategorie
Dateiname
MS DOS AMD K6 Startpaket.zip
Download




Änliche Artikel anzeigen: