Windows 10 Defender dauerhaft deaktivieren

Zuletzt aktualisiert: 24.11.2022

Unterstüzen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr Werbeblocker funktioniert!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker für diese Seite,
um kostenlose Dienste weiterhin zu ermöglichen.

Der Windows 10 Defender bietet einen netten Grundschutz vor Viren aller Art, aber wie jeder Virenscanner kostet er Performance oder wird von IT-Sicherheitsexperten häufig kritisiert und als "Schlangenöl" bezeichnet.

Man bekommt auch den Eindruck, dass mit jeder neuen Windows 10 Version es komplizierter wird, den hauseigenen Windows 10 Defender dauerhaft zu deaktivieren.

Dieser Beitrag ist wieder eine Art Gedächtnisstütze, da früher zur Deaktivierung ein simpler Eintrag in die Registry reichte. Heutzutage reaktiviert sich der Defender (aktuell Windows 10 Version 20H2) nach kurzer Zeit wieder von selbst, wenn man vergisst eine der unten genannten Optionen ebenfalls auszuschalten.


Mit folgende Schritten kann man aktuell den Echtzeitschutz Defender ausschalten
und verhindern, dass er sich selbstständig nach einiger Zeit wieder reaktiviert:

  1. "Windows Einstellungen" öffnen, z.B. mit den Shortcut-Tasten WIN+I.
  2. "Update & Sicherheit" -> "Windows Sicherheit" aufrufen.
  3. "Viren & Bedrohungsschutz" -> "Einstellungen für Viren & Bedrohungsschutz" aufrufen.
  4. "Manipulationsschutz" deaktivieren.
  5. "Automatische Übermittlung von Beispielen" deaktivieren.
  6. "Cloudbasierter Schutz" deaktivieren.
  7. "Echtzeitschutz" deaktivieren.
  8. In der Windows Registry (regedit.exe) folgende Einträge hinzufügen, damit der Echtzeitschutz auch dauerhaft deaktiviert bleibt:

    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Defender]
    "DisableAntiSpyware"=dword:00000001

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Defender\Real-Time Protection]
    "DisableRealtimeMonitoring"=dword:00000001
  9. Jetzt erst ist der Echtzeitschutz beim Defender nach einem Neustart ausgegraut und deaktiviert.


Es sei darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung des Echtzeitschutzes allerdings gesunden Menschenverstand voraussetzt.
Anwender, die wahllos auf alle E-Mailanhänge klicken oder jedem Fishing-Link folgen, sind wohl mit aktiviertem Echtzeitschutz besser bedient.




Ähnliche Artikel anzeigen:

 

 

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr Werbeblocker funktioniert!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker für diese Seite,
um kostenlose Dienste weiterhin zu ermöglichen.
Unterstüzen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende